GCJZ Paderborn siteheader

Gesellschaft CJZ Paderborn e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Paderborn e.V.
Postfach 56 10 10
33087 Paderborn

Fon 01 73 - 27 42 98 1

E-Mail info@gcjz-paderborn.de
Homepage www.gcjz-paderborn.de
 

Erinnern und Gedenken

Gedenktafeln für die ermordeten Kinder des jüdischen Waisenhauses

24. November 2019

Stele vor der ehemaligen Blindenschule - 11.00 Uhr
gegenüber Husener Straße 8, Paderborn


In Kooperation mit der Stadt Paderborn erweitern wir die Tafeln „Erinnern und Gedenken“ um zwei Tafeln zur Erinnerung an die Kinder des ehemaligen jüdischen Waisenhauses.

Im Mai 1942 wurde das jüdische Waisenhaus Paderborn geräumt. Die letzten 23 Kinder verließen mit ihrer Leiterin Liese Dreyer und ihrem Lehrer David Köln das Haus, um nach Ahlem bei Hannover zu gehen. Ahlem war zunächst eine jüdische Gartenbauschule, die junge Juden auf die Auswanderung nach Israel vorbereitete. Später wurde diese von Nationalsozialisten als Sammelstelle für Deportationen, Gefängnis und Hinrichtungsstätte missbraucht. Von dort wurden auch die Paderborner Kinder in die Vernichtungslager deportiert. Alle 23 Kinder, Frau Dreyer und Familie Köln wurden ermordet.